Kathrin Klette

German journalist, living in the land of cheese and chocolate.

Die Natur erobert die Häuser

Wenn der Mensch geht, kommt die Natur zurück: In Teheran hat Gohar Dashti verfallene Häuser besucht, in denen sich inzwischen Pflanzen ausbreiten. Ihre Fotos sind ein Symbol für die Flüchtigkeit des Menschen. [Neue Zürcher Zeitung vom 9. September 2019, Link]

«Es geht oft um die Demonstration von Männlichkeit»

In Nordrhein-Westfalen sollen fünf Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren eine junge Frau vergewaltigt haben. Die Leiterin des Zentrums für Kinder- und Jugendforensik an der Universitätsklinik Zürich, Cornelia Bessler, erklärt die Macht gruppendynamischer Prozesse und warum Jugendliche zu Sexualstraftätern werden. [Neue Zürcher Zeitung vom 13. Juli 2019, Link]

Paradies ohne Plastiktüten

Indonesien hat ein riesiges Plastikproblem, viele der Inseln sind verschmutzt. 2013 gründeten zwei junge Schwestern die Initiative Bye Bye Plastic Bags, die alle Plastiksäcke von Bali verbannen will. Ihr Ziel haben sie so gut wie erreicht. [Neue Zürcher Zeitung vom 4. Mai 2019, Link]

«Mit einer Vermenschlichung der Affen tut man dem Artenschutz keinen Gefallen»

Zwei Aufnahmen von Affen begeistern im Netz: Gorillas scheinen für ein Selfie zu posieren, und in einem Video scrollt ein Schimpanse durch einen Instagram-Feed. Der Biologe und Anthropologe Michael Krützen, der an der Universität Zürich lehrt, sieht eine solche Vermenschlichung von Tieren kritisch. [Neue Zürcher Zeitung vom 30. April 2019, Link]

Die schaffen das

Wie kann Integration gelingen? Vielleicht durch Fußball und Familienanschluss, wie ein Beispiel aus dem Aargau zeigt. Eine Architektin und ihr Sohn haben dort einen jungen Migranten aus Iran bei sich aufgenommen. Sie bezeichnen sich inzwischen als gute Wohngemeinschaft. [Neue Zürcher Zeitung vom 11. Januar 2019, Link]

Ein Brite und sein Gespür für das Meer

Was kann ein Einzelner schon ausrichten? Das fragen sich viele Menschen angesichts der Umweltverschmutzung resigniert. Eine ganze Menge, wie eine Initiative auf einer Insel vor Kambodscha zeigt. [Neue Zürcher Zeitung vom 22. September 2018, Link]

Der König wünscht, nicht kritisiert zu werden

In Thailand drohen Journalisten bei Berichten, die den Königshof oder die Militärregierung kritisieren, empfindliche Strafen. Das Online-Medium «Prachatai» versucht trotzdem, regierungskritischen Journalismus zu betreiben. [Neue Zürcher Zeitung vom 11. August 2018, Link]

Volk ohne Stimme

Parteiverbote, Morddrohungen und geknechtete Medien – Kambodschas Ministerpräsident Hun Sen ist jedes Mittel recht, um die Wahlen vom 29. Juli zu gewinnen. [Neue Zürcher Zeitung vom 27. Juli 2018, Link]

Das kommt nicht in den Beutel

Eines ist klar: Der Mensch produziert zu viel Plasticabfall. Die EU-Kommission will sogar Wattestäbchen und Plasticröhrli verbieten. Wie sieht der Alltag aus, wenn man freiwillig verzichtet? Ein Selbstversuch. [Neue Zürcher Zeitung vom 7. Juli 2018, Link]

Lach mal wieder

Die Schweizer gehören zu den glücklichsten Menschen der Welt. Warum merkt man ihnen das oft nicht an? [Neue Zürcher Zeitung vom 18. März 2018, Link]