Kathrin Klette

German journalist, living in the land of cheese and chocolate.

Tag: NZZ

Geschichten auf der Haut

Lange waren Tattoos ein Merkmal der Halbwelt, heute sind sie ein Massenphänomen. Ein Blick in die Geschichte des Körperschmucks. [Neue Zürcher Zeitung vom 04. August 2022, Link]

Nur noch die Velos der Mädchen standen am Wegesrand

Vor vierzig Jahren verschwanden im Kanton St. Gallen zwei Mädchen, neun Wochen später wurden ihre Leichen bei der Kristallhöhle Kobelwald gefunden. Der Fall wurde nie aufgeklärt – und bewegt die Anwohner noch immer. [Neue Zürcher Zeitung vom 28. Juli 2022, Link]

Der Bär an ihrer Seite

Die Bärin Natascha hat ihr ganzes Leben an der Seite ihrer Dompteurin verbracht. Eine Trennung war später nicht mehr möglich – so kümmerte sich Maxi Niedermeyer um das Tier bis zu seinem Tod.  [Neue Zürcher Zeitung vom 06. Juni 2022, Link]

Knausern für die Freiheit

Florian Wagner lebt sparsam, um mit 40 in Rente zu gehen – weil das Leben für lange Tage im Büro zu kurz ist. Anhänger des Fire-Prinzips, wie dieser Lebensstil genannt wird, suchen das Glück jenseits des Konsums. [Neue Zürcher Zeitung vom 31. März 2022, Link]

Hirtenidyll vor dem Wohnzimmerfenster

Die Sharing-Economy erfasst die Landwirtschaft: Privatleute können jetzt Schafe mieten und vom Sofa aus ein Leben als Hirte führen. [Neue Zürcher Zeitung vom 29. Oktober 2021, Link]

Bilder aus dem Unterholz

Ich glaub’, ich steh’ im Wald: Eine Basler Ausstellung erkundet, welche Rolle Bäume in der Kunst spielen. [Neue Zürcher Zeitung vom 9. Juni 2021, Link]

Grünes Wunder

Dem Wald wurden schon immer mythische Kräfte zugeschrieben. In den vergangenen Jahren erlebte die Waldlust jedoch einen regelrechten Boom – mit einem Höhepunkt in der Pandemie. Was ist es, was uns zu den Bäumen zieht? [Neue Zürcher Zeitung vom 7. Mai 2021, Link]

Grüner wird’s nicht

Die Wohnzimmer der Hipster haben sich in Dschungel verwandelt, nicht erst seit der Corona-Krise liegen Zimmerpflanzen im Trend. Pflanzen berühren etwas Tiefes in uns. [Neue Zürcher Zeitung vom 27. November 2020, Link]

Ist da jemand?

Der Grossteil aller Videos und Bilder im Internet wird kaum angesehen. Trotzdem ist nun genau um sie ein Kult entstanden. Eine Reise durch die gigantische Ödnis des Internets. [Neue Zürcher Zeitung vom 21. August 2020, Link]

Meine kleine Farm

Cottagecore ist das Netzphänomen des Sommers. Gefeiert wird das einfache Leben auf dem Land, und alles ist wirklich sehr schön: sehr pastellig, sehr blumig, sehr friedlich – und vor allem frei von Männern. [Neue Zürcher Zeitung vom 8. August 2020, Link]