„Fast jeder kann foltern“

Der österreichische Jurist Manfred Nowak, 61, über Haftbedingungen SPIEGEL: Als Uno-Sonderberichterstatter für Folter haben Sie die Haftbedingungen in 18 Ländern untersucht, von Nigeria bis in die USA. In wie vielen Ländern wurde gefoltert? Nowak: In 17 von 18. In den meisten Staaten gehören für Polizisten Schläge und Tritte zum Alltag, auch das kann Folter sein. SPIEGEL: Wo ist es am schlimmsten? Nowak: In Äquatorialguinea habe ich systematische Folter festgestellt. In der Hauptstadt Malabo haben uns Häftlinge erzählt, wie sie mit an Batterien angeschlossenen Kabeln gefoltert wurden. Ich habe diese Apparate gesehen, aber die Sicherheitskräfte haben alles abgestritten. SPIEGEL: Ein extremer Einzelfall? Nowak: Leider nein. Meine Kollegen und ich haben Schreckliches […]